Offene Badekur Bayern

Machen Sie Ihre ambulante Badekur in Bad Birnbach im Hotel Sonnengut

Offene Badekur Bayern: Nutzen Sie die Kraft des Bad Birnbacher Heilwassers mit einer Offenen Badekur im Hotel Sommer.

Durch eine Offene Badekur, oder auch ambulante Badekur genannt, können Beschwerden und Erkrankungen gezielt behandelt oder im Vorfeld vermieden werden. Sie gehört zu den ambulanten Vorsorgemaßnahmen, die von Ihrer Krankenkasse übernommen werden können. Eine solche Kur bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihren Heilungsprozess über einen längeren Zeitraum und mit medizinischer Hilfe intensiv zu fördern. Mit einer Offenen Badekur in Bayern profitieren Sie darüber hinaus vom wohltuenden Effekt der Natur.

Ihren Kuraufenthalt können Sie im Hotel Sonnengut in Bad Birnbach, Bayern, verbringen und alle Annehmlichkeiten unseres Hotels genießen – konzentrieren Sie sich auf Ihre Gesundheit.

Enthaltene Leistungen für Ihre Offene Badekur im Hotel Sonnengut:

Wir buchen für Sie einen Termin beim Badearzt. Nach der Eingangsuntersuchung vereinbaren wir für Sie Termine für Massage, Fango, Unterwassergymnastik und Krankengymnastik in unserem Medical Wellness Center.

Mehr Informationen zu Offenen Badekuren erfahren Sie weiter unten.

Zeitraum

gültig 2022

ab € 2.625 pro Person

  • romantik

    Komfort-Einzelzimmer

    2.646- EUR pro Person

  • einzelzimmer

    Komfort-Doppelzimmer (30qm)

    2.625,- EUR pro Person

  • doppelzimmer

    Komfort-Galeriezimmer (35qm)

    2.625,- EUR pro Person

  • doppelzimmer

    Komfort-Galeriezimmer (40qm)

    2.667,- EUR pro Person

Alles rund um die Offene Badekur

Eine Offene Badekur findet immer in einem anerkannten Kurort statt und kann unterschiedliche Methoden beinhalten, die je nach Bedarf im Kurort gebucht werden. Grundsätzlich gehört das Baden, die Entspannung und die Krankengymnastik zu den Elementen einer Offenen Badekur. Darüber hinaus können auch beispielsweise Massagen und Schlammbäder gebucht werden. Auch ortsgebundene Kurmittel können Teil einer Offenen Badekur sein. Die Dauer beträgt normalerweise 14 oder 21 Tage. Wenn Sie weitere Informationen benötigen, schauen Sie sich unsere FAQ zur Offenen Badekur an.

Ihr Weg zu einer Offenen Badekur in Bayern:

Wenn Sie sich unsicher sind, ob Sie eine Offene Badekur beantragen können, fragen Sie am besten bei Ihrem Hausarzt nach. Der Anspruch wird nach § 23, SGB V geregelt. Den Kurantrag sollten Sie mindestens zwei Monate vor dem geplanten Termin bei Ihrer Kasse stellen. Sollte der Antrag abgelehnt werden, unbedingt Widerspruch einlegen!

Die Krankenkasse übernimmt die vollen Kosten der ärztlichen Behandlung und 90 % der Kurmittelkosten, d. h. Anwendungen, die der Kurarzt vor Ort verordnet. Zu den übrigen Kosten, wie Unterkunft und Verpflegung, gewähren manche Kassen einen Zuschuss (die Höhe dessen erfahren Sie direkt bei Ihrer Krankenkasse). Die Gebühr für das Verordnungsblatt beträgt 10 €.

Offene Badekur Bayern – Ihre Vorteile

Die Offene Badekur ist auch deshalb so beliebt, da man den Ort selbst wählen kann. Für viele fällt dabei die Wahl auf Bayern. Eine Offene Badekur in Bayern bietet verschiedene Vorteile. Mit an erster Stelle steht die bayerische Natur, die den Entspannungsprozess vertieft. Unser Hotel Sonnengut liegt in Bad Birnbach, einem der bekanntesten Kurorte im schönen Rottal in Bayern. Hier fließt wohltuendes Heilwasser. Das Bad Birnbacher Heilwasser entspringt aus zwei Quellen. Die Chrysantiquelle und die Konradsquelle gehören zu den heißesten Thermal-Mineralquellen Mitteleuropas. In Bad Birnbach finden Sie darüber hinaus die bekannte Rottal Terme mit über 2.400 qm Heilwasserfläche.

Wenn Sie also Ihre Badekur in Bayern verbringen möchten, legen wir Ihnen Bad Birnbach sehr ans Herz. Besuchen Sie uns im schönen Rottal und tun Sie etwas für Ihre Gesundheit.

sauna_hotelsonnengut_bayern
Frühstücksbuffet
Progressive-Muskelentspannung
Thermenbecken-1600x600

FAQ Offene Badekur

  1. Was ist eine offene Badekur?
    Mit „offene Badekur“ wird eine Kur bezeichnet, die an einem anerkannten Kurort stattfindet. Sie dient dazu, Beschwerden und Erkrankungen gezielt zu behandeln oder diesen vorzubeugen. Es heißt „offene“ Badekur, da diese nicht spezifisch ist, also verschiedene Methoden vor Ort gebucht werden können. Eine Badekur wird normalerweise dann eingesetzt, wenn Maßnahmen am Wohnort nicht erfolgreich oder nicht möglich sind. Grund für die nicht Durchführbarkeit können persönliche, berufliche oder familiäre Umstände sein.

  1. Was ist an einer Badekur besonders?
    Ein wesentlicher Unterschied zu anderen Kuren ist, dass der Ort selbst gewählt werden darf und auch eine gemeinsame Kur mit dem Partner möglich ist. Zudem überwiegt in der Badekur die Einzeltherapie über die Gruppentherapie.

  1. Für wen ist eine offene Badekur geeignet?
    Eine Badekur kann prinzipiell erst einmal von jedem beantragt werden. Sie dient entweder zur Krankheitsvorbeugung bei schwacher Gesundheit oder dazu, der Verschlimmerung behandlungsbedürftiger Krankheiten vorzubeugen.

  1. Wie lange dauert eine offene Badekur?
    Eine offene Badekur umfasst normalerweise 14 oder 21 Tage (bis zu drei Wochen). Die genaue Dauer wird in der Regel von der Krankenkasse oder den medizinischen Diensten bestimmt.

  1. Wie beantragt man eine offene Badekur?
    Eine offene Badekur beantragen Sie über den Hausarzt, der für Sie einen Kurantrag bei der Krankenkasse stellt. Nach der Annahme des Antrags können Sie dann Ihren Aufenthalt am gewünschten Ort buchen.

  1. Übernimmt meine Krankenkasse die Kosten für eine offene Badekur?
    Wenn Ihr Antrag angenommen wird, übernimmt die Krankenkasse die vollen Kosten der ärztlichen Behandlung sowie 90 % der Kurmittelkosten.

  1. Wo kann man eine offene Badekur in Bayern machen?
    Eine offene Badekur in Bayern ist beispielsweise im anerkannten Kurort Bad Birnbach möglich. Ihren Aufenthalt können Sie hier zum Beispiel im Hotel Sonnengut verbringen. Bei einer offenen Badekur in Bad Birnbach können Sie darüber hinaus die umliegende Landschaft genießen.
Aqua-Gymnastik
Holzkapelle-am-Klimapfad
Babor-Cleansing-750x750